FAQs Schiedsrichterlehrgänge

Da häufig die gleichen Fragen aufkommen, hier eine Liste mit FAQ's

Was tun bei abgelaufenen Lizenzen?

Wenn die Lizenz weniger als ein Jahr/eine Saison abgelaufen war, kann sie relativ problemlos mit einem Besuch einer Fortbildung wieder gültig gemacht werden. Sollte sie jedoch schon länger abgelaufen sein, so muss leider wieder von vorne begonnen werden, sprich mit dem Besuch eines D-Lehrgangs. Im Falle des Falls sollte immer mit dem zuständigen Kreisschiriwart gesprochen werden.

Mein Verein will einen Lehrgang ausrichten ....

Prima! Die Voraussetzungen hierfür sind:

Fortbildung: eine Fortbildung wird üblicherweise unter der Woche am Abend gehalten. Benötigt wird ein genügend großer Unterrichtsraum (sollte ca. 40 Personen fassen), das kann zum Beispiel auch ein abgetrennter Raum in der Sportgaststätte sein. Manchmal (nach Absprache mit dem Prüfer wird dann evtl. noch eine Tafel oder ein Overheadprojektor benötigt.

D-Lehrgang: der theoretische Teil findet unter der Woche am Abend statt, anschließend folgen an einem Wochenende theoretische und praktische Prüfungen. Für den Theorieteil wird wie bei der Fortbildung ein entsprechender Raum benötigt (auch für die theoretische Prüfung), der Praxisteil findet auf einem Volleyballfeld statt, hier braucht's also eine Sporthalle.

C-Lehrgang: der C-Lehrgang kann nur in Verbindung mit einem Tunier stattfinden (Niveau Bezirksliga/Landesliga). Die theoretische Prüfung findet unter der Woche am Abend statt, anschließend folgt an einem Wochenende die praktische Prüfung beim Turnier. Hier  pfeifen die Prüflinge Spiele auf dem Tunier.

Jugendlehrgang: Die Anforderungen sind ähnlich wie bei einem D-Lehrgang, allerdings findet alles (Theorie und Praxis) an einem Tag (hier hat sich ein Sonntag bewährt, möglich ist aber natürlich auch ein Samstag) statt.

Wie laufen die Lehrgänge und Fortbildungen ab?

Bei einer Fortbildungen werden an einem Wochentag abends für ein paar Stunden aktuelle Regeländerungen, immer wieder auftauchende Schiedsrichterfehler und sonstige Lücken im Regelwissen besprochen. Da die Fortbildung Seminarcharakter hat, sollte der interessierte Teilnehmer was zum Schreiben sowie ein aktuelles Regelheft mitnehmen. Da es keine schriftliche Prüfung gibt, ist eine aktive Teilnahme Pflicht.

Der D-Lehrgang teilt sich in Theorieteil und Praxis auf. An einem Wochentag abends wird der theoretische Unterricht abgehalten. Mitzubringen sind das aktuelle Regelheft, auch empfiehlt es sich mitzuschreiben. Am anschließenden Wochenende findet dann zuerst die theoretische Prüfung statt (ist ein multiple-Choice-Test). Der anschließende Praxisteil sieht so aus, daß die Teilnehmer selber Volleyball spielen (hierfür bitte Sportkleidung mitnehmen), und jeweils zwei als Schiedsrichter fungieren.

Der C-Lehrgang findet zweigeteilt statt. Der theoretische Teil mit schriftlicher Prüfung findet unter der Woche am Abend statt. Im Rahmen eines Tuniers läuft dann die praktische Prüfung.  Diese besteht darin, dass alle, die die theoretische Prüfung bestanden haben, ein paar Sätze des Tuniers pfeifen. Mitzubringen sind Schiedsrichterkleidung (weißer Oberteil), und Pfeife.

Der Jugendlehrgang findet an einem Wochenende ganztätig statt, Ablauf ist wie am zweiten Tag des D-Lehrgangs. Mindestalter ist 9 Jahre. 

Was kosten die Lehrgänge und Fortbildungen?

Was kosten die Lehrgänge und Fortbildungen?

C/D Fortbildung: 15,-€

D-Lehrgang: 30,-€

C-Lehrgang: 30,-€

Jugend-Lehrgang: 10,-€ (die Jugendfortbildung ist kostenfrei)

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.