VCOOberbayern

VCO München sammelt erste Punkte

Die Formkurve beim VCO München steigt in der Regionalliga Süd-Ost der Frauen weiter an. Am Wochenende konnten die BVV-Talente ihre ersten Punkte für sich verbuchen.

Zunächst ging es am Samstag zum TSV Sonthofen II. Gegen die zweite Mannschaft des Bundesligisten konnte die Bayernauswahl, trotz einiger Ausfälle ein gutes Spiel abliefern. In der engen Partie vor stimmungsvoller Kulisse sicherte sich der VCO die Sätze eins (25:20) und vier (25:18). Die Gastgeberinnen konnten die Sätze zwei (22:25), drei (20:25) und den Tie-Break (5:15) für sich entscheiden. „Es war ein gutes engagiertes Spiel von uns“, befand Landestrainer Werner Kiermaier, der in Sonthofen Verena Steinbacher die Rolle des Cheftrainers übertragen hatte. „Sie hat gemeinsam mit ihrem Co-Trainer Bene Neumaier die Sache sehr gut gemacht“, freute sich Kiermaier. Kiermaier weilte beim Lehrgang des Jahrgangs 2006/07.

Am Sonntag stand er beim Heimspiel in Regensburg wieder an der Linie. Gegner in der Sporthalle der FOS/BOS war mit dem TSV Zirndorf ein Team aus dem oberen Tabellendrittel. In den ersten beiden Sätzen spielten die BVV-Talente sehr konstant und konnten sich den ersten Satz mit etwas Glück (27:25) und den zweiten Satz deutlich sichern (25:16). Danach kamen die Gäste aus Mittelfranken zurück (13:25). Trotzdem wären in der Partie auch drei Punkte möglich gewesen. Am Ende sicherte sich Zirndorf den vierten Satz aber knapp mit 24:26. Somit musste der Tie-Break entscheiden. In diesem bewiesen die BVV-Talente Nervenstärke und gewannen den Tie-Break mit 15:11. Somit hatte der VCO München seinen ersten Sieg in der Tabelle gesichert und damit auch Platz zehn in der Liga verteidigt. „Das war ein tolles Spiel der Mädels“, freute sich Landestrainer Kiermaier. „Wir konnten das Niveau hochhalten. Vor allem auch in unserer Defensive und der Annahme.“ Den Bruch nach zweiten Satz konnte Kiermaier auch erklären: „Da haben wir viel gewechselt. Schließlich geht es bei uns vor allem darum unsere Spielerinnen zu entwickeln. Da gehören diese Wechsel dazu, auch wenn ein Spiel dann schwerer zu gewinnen ist“, erklärt Kiermaier. „Das war eine tolle Leistung und macht Lust auf mehr, zumal wir über durchgehend mit vier Spielerinnen aus dem 2005er Jahrgang gespielt haben“, so Kiermaier, der beim Spiel von Susanne Lehner als Co-Trainerin und Physiotherapeutin Sonja Schneiderbauer unterstützt wurde.

Vor dem Spiel des VCO I stand am Sonntag auch die Partie des VCO München II in der Bayernliga Nord auf dem Spielplan. Diese hatten Spitzenreiter TB/ASV Regenstauf zu Gast. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer zeigte das junge Team eine deutliche Leistungssteigerung. Doch gegen die Defensivkünstler aus Regenstauf war kein Satzgewinn möglich (10:25, 15:25, 15:25). „Es war aber trotzdem eine gute Leistung, der überwiegend aus 2005ern bestehenden Mannschaft“, zeigte sich Landestrainer Kiermaier zufrieden mit der Performance der BVV-Talente.

Der VCO München durfte am Wochenende seinen ersten Saisonsieg in der Regionalliga Süd-Ost feiern (Foto: privat).

Ihr Kontakt zum BVV

Geschäftsstelle
Haus des Sports, 3. Stock, Zimmer 308
Georg-Brauchle-Ring 93
80992 München

Tel:  089-461 33 68-0
Fax: 089-999 502 96
info(at)volleyball.bayern

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 9 - 12 Uhr
Di - Do: 13 - 16 Uhr

Deine News fehlt?

Auf dieser Seite findet ihr News, welche uns von Volleyball-Vereinen aus Bayern erreicht haben. Wenn auch du deine News bei uns platzieren möchtest, dannfüll bitte unser News-Formular aus und schick uns deine News.

Hier gehts zum News-Formular!

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.