Mixedspielbetrieb in Oberbayern

Die Spielrunden der Mixedmannschaften laufen auf Kreisebene. Auf Basis der Volleyballregeln und -spielordnug haben die Kreise zusätzliche Regelungen für ihren Spielbetrieb festgelegt. In der Regel müssen auf Kreisebene mindestens 2 Frauen auf dem Spielfeld aufgestellt sein (kurz 2:4), nur in München gibt es eine Staffel, die mit mindestens 3 Fauen (3:3) spielen.

Die Anzahl der Staffeln in den Kreisen ist abhängig von der Zahl der gemeldeten Teams, dazu kommen auch Einteilungen in Leistungsklassen mit Auf- und Abstiegregelungen.

Aus den Kreisen qualifizieren sich die Mannschaften für die weiterführenden Meisterschaften auf Bezirksebene (3:3):

  • Qualifikationsturnier zur OBB Meisterschaft
  • Oberbayerische Meisterschaften

 

Übersicht Mixed Oberbayern

Mixedrunden auf Kreisebene

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.