01.08.2004 - Beach: OBB Meisterschaft am 31.7. in Dachau
 
Auf der schönen Anlage des ASV Dachau fanden in diesem Jahr die Oberbayerischen Meisterschaften mit 16 Teams bei den Männern und 8 Teams bei den Frauen statt. Endlich hat das Wetter auch mal mitgespielt - herrliches Sommerwetter gab dem Beachturnier den richtigen Beach-Flair.

Die Meisterschaft, auch diesmal wieder organisiert vom Bezirksvorsitzenden Heinz Hesse, gilt als Abschlußturnier der Beach C-Tour in Oberbayern. Entsprechend groß war das Interesse im Vorfeld.

Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern wurde das Turnier in der klassischen "Double-Out" Form gespielt. Da in Dachau 5 Beachplätze zur Verfügung stehen, ließ sich das Turnier gut an einem Tag durchführen. Diejenigen Teams, die kleines Finale und die Endspiele über die Looser Runde erreichten, waren natürlich stark gefordert, da sie doch viele Spiele direkt hintereinander austragen mußten.

Bei den Frauen konnten sich die Schwabinger Posse/Stumm nicht nur im Endspiel deutlich durchsetzen. In allen Spielen ging es nur über 2 Sätze. Auch gegen Beger/Müller (DJK SB München) gab es keinen 3. Satz. Ganz anders lief es bei den drittplatzierten Dettmar / Schäfer (FTM Schwabing). Drei 3-Satzsiege und eine Niederlage in der Vorrunde gegen die Gegner im kleinen Finale waren auf ihrem Weg zum Platz 3 zu vermerken.

Leider konnte das jüngste Team im Feld, die Mühldorfer Grätz/Tille, nicht an die Erfolge bei den C-Turnieren anknüpfen. Zwar an 1 gesetzt, brachten zwei Niederlagen hintereinander dann das Aus und damit nur Platz 7.

Endstand Damen:
1. Beger / Müller
2. Posse / Stumm
3. Dettmar / Schäfer
4. Hutter / List
5. Geraghty / Markwardt
5. Paulisch / Paulisch
7. Grätz / Tille
7. Hummel / Schröer

Bei den Herren hatten sich die oberbayerischen Meister aus 2003, Cafuta/Nouchkioui (MTV Ingolstadt), wieder für die diesjährigen Meisterschaften qualifiziert. Allerdings mußten sie aufgrund ihrer Platzierung in der Setzliste schon früh gegen das an 1. gesetzte Team Bier/Schmidt aus Heimstetten antreten. Die Heimstettner konnten in drei engen Sätzen sich knapp durchsetzen, mußten aber dann in den nachfolgenden Spielen diesem kräftezehrenden Spiel Tribut zollen und kamen nach zwei anschließenden Niederlagen auf Platz 5, ebenso wie die beiden Ingolstädter.

Auch bei den Männern erreichte das Team mit den meisten Dreisatzspielen Platz 3: das Team Balser/Werheim (TSV Neufahrn/SV Lohhof) mußte nach Auftaktniederlage gegen Cafuta/Nouchkioui seinen Weg über die Looser Runde gehen. Im kleinen Finale um Platz 3 gegen Färber/Lang (MTV Rosenheim) feierten die beiden dann ihren dritten Dreisatzsieg.

Im Finale standen sich die Teams Büddefeld/Lorber (TSV Hohenbrunn) und Janenz/Klein (VfK Südwest/FTM Schwabing) bereits zum zweiten Mal gegenüber. Während Janenz/Klein das Endspiel ungeschlagen auf dem "Winner"-Pfad erreichten, mußten sich Büddefeld/Lorber nach ihrer Niederlage im ersten Spiel gegen Janenz/Klein über die Looser-Runde ins Endspiel vorkämpfen. Hier konnten sie aber lange heftigen Widerstand gegen das favorisierte Team Janenz/Klein leisten. Nach heftig umkämpften ersten Satz, der mit 19:17 an Janenz/Klein ging, konnten diese auch den 2. Satz mit 15:13 knapp für sich entscheiden.

Bei der Siegerehrung konnte Bezirksvorsitzender Heinz Hesse dann allen Teams zu den tollen Spielen bei der Oberbayerischen Meisterschaften gratulieren und neben den obligatorischen Urkunden auch kleinere Preise überreichen. Für die Erstplatzierten gab es neben T-Shirts auch eine Flasche "König Ludwig Sekt", damit der Sieg gebührend gefeiert werden kann.

Endstand Herren:
1. Janenz / Klein
2. Büddefeld / Lorber
3. Balser / Wehrheim
4. Färber / Lang
5. Bier / Schmidt
5. Cafuta / Nouchkioui
7. Krumbholz / Richter
7. Neumann / Peters
9. Bender / Domany
9. Flagge / Seemüller
9. Joseph / Koller
9. Richter / Rosa
13. Schlecht / Messner
13. Erdmenger / Röttinger
13. Hoiß / Lichtblau
13. Lamourette / Mirabel
 
 
zurueck zur News-Liste !